#unverhandelbar : Europaweiter Aktionstag Seenotrettung

  • Veröffentlicht am: 18. August 2021 - 19:36

"WIR HABEN IN DER REGION HANNOVER EIN GLAUBHAFTES ZEICHEN FÜR DIE SEENOTRETTUNG GESETZT!“

***



Der europaweite Seebrücken-Aktionstag unter dem Motto "Seenotrettung ist #unverhandelbar" hat am vergangenen Samstag (07.08.2021) stattgefunden. Engagierte Laatzener Bürger*innen haben in diesem Rahmen einen Aktionsstand auf dem Leineplatz (Eingang Leine Center/Sparkasse) organisiert. Der Laatzener Christian Hinrichs aus dem Organisationsteam erklärt rückblickend zum Ausgang des Aktionstages:

„Wir haben in der Region Hannover ein glaubhaftes Zeichen für die Seenotrettung gesetzt. Obwohl die Tragödie an der europäischen Außengrenze ungemindert weitergeht, werden geflüchtete Menschen und ihre Helfer*innen weiter kriminalisiert. Die Solidarität mit den Menschen ist groß: In Laatzen hat die einzige Seebrücken-Aktion in der Region Hannover stattgefunden. Viele Menschen aus allen Ecken der Region sind nach Laatzen gekommen, um ihre Unterstützung für das Anliegen der Seenotrettung auszudrücken."



Im Jahr 2019 hat sich auch die Stadt Laatzen per Mehrheitsbeschluss im Stadtrat zum Sicheren Hafen erklärt. Mit diesem Titel geht jedoch eine politische Verantwortung der Kommune einher:



„Wir wollen auch hier vor Ort Verantwortung übernehmen - für Fluchtursachen, die auch eine Langzeitfolge unserer kolonialen Geschichte sind, unsere gegenwärtigen Handels- und Wirtschaftspolitiken und für die von uns maßgeblich verursachte Klimakrise, die bereits ausgebeutete Länder besonders hart trifft", so Hinrichs abschließend.



Die Aktion wurde auch unterstützt vom Netzwerk für Flüchtlinge in Laatzen, die vor Ort gegenüber Interessierten ihre Aktivitäten in Laatzen vorstellten.